Rosé erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.
Sein Marktanteil stieg von einst 2% auf mittlerweile 8% an. Viele Weinfreunde bestellen den meist fruchtigen Roséwein wegen seines geringen Gerbstoff- und Fruchtsäuregehaltes.
Und wenn er nicht gerade alleine getrunken wird, so ist Rosé mittlerweile auch ein Klassiker zu Fisch und Gegrilltem. Aber auch in Sachen Aperitif und zu Vorspeisen wie Antipasti oder Tapas eignet sich Roséwein hervorragend.